heiraten sonderausstellung
Ulrike Hagemeier und Benno Dräger schneiden als Museumsleitung die Hochzeitstorte zur Ausstellungseröffnung an

 plakat heiraten

 

  

Neue Sonderausstellung im Lohner Industriemuseum

Heiraten in aller Welt“, so lautet der Titel der aktuellen Sonderausstellung des Lohner Industriemuseums, die noch bis zum 30.06.2019 dienstags bis sonntags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr, zu sehen ist.

Mit viel Engagement haben 19 Nationen ein wichtiges Fest in unterschiedlichen Facetten sehr farbenfroh ausgestellt. Ziel der Ausstellung, so wurde beim Eröffnungsabend betont, ist es, dass die Besucher sich auf die Werte anderer Kulturen einlassen, um ein besseres gegenseitiges Verständnis zu erreichen. Neben den Grußworten durch Museumsleitung und den Runden Tisch kamen vor allem Vertreter verschiedener Nationen mit kurzen Zitaten zu Worte. Darin wurden Hochzeitsbräuche, die Rolle der Zeremonien, Kleidung, Festessen, Hennertradition u.a.m. dargestellt. Liebeslieder aus Deutschland präsentierte Anke Horminghausen, Adem Atay trug türkische Hochzeitslieder vor. Die Ausstellung gibt interessante Einblicke in der Ausrichtung eines Festes, das in aller Welt gefeiert wird. Hochzeitstrachten, die 100 Jahr alt sind, die Ausrichtung von Traditionen wie Hochzeitsbitter, die Kleidung von Brautjungfern und Brautmoden u.a.m. sind liebevoll präsentiert. Außerdem gibt es ein interessantes Begleitprogramm.

Fotos: Mechthild Runnebom

Zum Seitenanfang