logo oben21

 Stück für Stück zu einer immer umfangreicheren Sammlung     
expo5892b standbohrmaschine zentrifuge  
     Zentrifuge aus einer Molkerei. Aufnahme in
die Sammlung des IML im Jahre 2015
 

Das Industrie Museum Lohne ist angewiesen auf seine geschichtsträchtige Ausstellungsstücken, die der Ausstellung Authentizität verleihen. Diese Zeugnisse sind von unschätzbarem Wert und werden daher sorgfältig gesammelt, restauriert und verwahrt.

Start der Sammlung:
Mit der Übergabe der heimatkundlichen Sammlung des Heimatverein Lohne von ca. 600 Objekten an die Stadt Lohne wurde im Jahre 1985 der Grundstock für die Sammlung des Museums gelegt. In den folgenden Jahren, insbesondere im Vorfeld der Eröffnung des jetzigen Industriemuseums im Jahr 2000, ist der Bestand der Sammlung stetig gewachsen.

Neue Magazinhalle:
Aufgrund des immer größer werdenden Bestands der Sammlung wurde im Jahr 2004 eine neue Magazinhalle am Südring 22 erstellt. 1.450 Quadratmeter Lagerfläche stehen dort zur Verfügung. Großgeräte, Maschinen und andere Sachzeugnisse zur Industriegeschichte finden seitdem hier Platz.
magazin sammlung2a

 Das Magazin beherbergt auch eine Anlage zur Konservierung von Nassholz in Zuckerlösung. Hier werden archäologische Funde wie Hölzer von Bohlenwegen oder Holzbrunnen konserviert.

Drucken E-Mail

logo transDemnächst

               
„Eisenbahn zum Spielen“ lautet der Titel unseres nächsten Ausstellungsprojektes. Und das ist wörtlich gemeint. Kleine und große Besucher sind eingeladen, an verschiedenen Modelleisenbahnanlagen Loks und Waggons in Bewegung zu setzen, Züge zu rangieren oder auch eine Anlage mit Schienen und Zubehör zu bauen.  Nicht nur das: es gibt außerdem Eisenbahngeschichte in Bild und Ton mit vielen Bildern von Bahnhöfen und Zügen. In einer Vitrinen Schau sind Epochen der Bahngeschichte zu bewundern und an einem großen Modell lassen sich ehemalige Streckenverläufe der Eisenbahn mit den längst vergessenen Bahnhöfen und Haltestellen verfolgen.