Mathe Icon gelb2

Literarischer LandgangMichael Kumpfmüller unterwegs im Oldenburger Land
Lesereise der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg

 

 Am 28. Mai tritt der Schriftsteller Michael Kumpfmüller die Lesereise der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg an. Die vom Literaturbüro Oldenburg im Rahmen des Projekts ‚Literarischer Landgang‘ konzipierte und organisierte Lesetour führt ihn zu sieben Stationen im Oldenburger Land. Die Reise beginnt im Kulturbahnhof Cloppenburg und endet im Oldenburger Musik- und Literaturhaus Wilhelm13. „Das Projekt ‚Literarischer Landgang‘ ermöglicht es uns auf einzigartige Weise, Literatur in die Region zu bringen“, betont Jürgen Müllender für den Vorstand der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg.

 

 Michael Kumpfmüller erhielt 2017 als dritter Stipendiat vom Literaturbüro Oldenburg auf der Grundlage einer Förderung durch die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg das Landgang-Stipendium, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land für hochkarätige Schriftsteller. Im September 2017 unternahm er eine Erkundungsreise, die in Cloppenburg, Lohne, Nordenham, Delmenhorst, Jever, Westerstede und Oldenburg Station machte. Schon während dieser Erkundungstour stand für ihn fest, dass er seine Beobachtungen in einen literarischen, fiktiven Text einfließen lassen würde. In der Erzählung, die er nun geschrieben hat, schickt er ein Paar nach Norddeutschland und ins Oldenburger Land. Rieke, seine Protagonistin, ist gebürtige Oldenburgerin. Sie hat eine schwere Entscheidung zu treffen und hofft, durch die Bewegung des Reisens ihre Gedanken und Emotionen ordnen zu können und am Ende der Reisewoche klarer zu sehen. Der Erzähler des Textes begleitet sie, folgt der von ihr gewählten Route und gewährt ihr Sicherheit in der ungewissen Situation, in die sie schicksalhaft geraten ist.

 

 Vom 28. Mai bis zum 3. Juni 2018 tritt Michael Kumpfmüller die Reise, auf die er auch seine literarischen Figuren schickt, ein weiteres Mal an, um die Erzählung auf den sieben Stationen seiner Erkundungstour vorzustellen. Monika Eden, die Leiterin des Literaturbüros Oldenburg, begleitet ihn als Projektleiterin und Moderatorin. Die Besucher der Lesungen werden erfahren, welche Entscheidung Rieke zu treffen hat und ob sie im Oldenburger Land zu einer Lösung findet. Dabei werden sie mit der Erzählung an Schauplätze geführt, die sie aus ihrer unmittelbaren Nachbarschaft kennen.  Informationen zum Projekt „Literarischer Landgang“ und zur Lesereise stehen im Internet unter www.literaturbuero-oldenburg.de
Die Daten der Lesereise im Detail:

 

Cloppenburg
Montag, 28. Mai, 19.30 Uhr
Kulturbahnhof Cloppenburg, Bahnhofstraße 82
Eintritt: 8,- / erm. 6,- €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Terwelp, Lange Str. 8
Lohne
Dienstag, 29. Mai, 19.00 Uhr
Industrie Museum Lohne, Küstermeyerstraße 20
Eintritt: 8,- €
Kartenvorbestellungen: telefonisch (04442) 73 03 80
Kartenvorverkauf: Büchergalerie, Lindenstraße 17-19
 
 Nordenham
Mittwoch, 30. Mai, 19.30 Uhr
Stadtbücherei Nordenham, An der Gate 11
Eintritt: 8,- €
Kartenvorbestellungen: Nordenham Marketing & Touristik, Marktplatz 7
telefonisch (04731) 9 36 40
 Delmenhorst
Donnerstag, 31. Mai, 19.30 Uhr
Städtische Galerie Delmenhorst, Fischstraße 30
Eintritt: 8,- / erm. 7,- € (inkl. Ausstellungsbesuch)
Kartenvorbestellungen: telefonisch (04221) 12 36 17
Jever
Freitag, 01. Juni, 19.30 Uhr
Schlossmuseum Jever (Audienzsaal), Schlossplatz 1
Eintritt: 8,- € Kartenvorverkauf:
Bücherstube, Schlachtstraße 12 (04461) 7 19 49
 Westerstede
Samstag, 02. Juni, 20 Uhr
Güterschuppen Westerstede, Am Bahnhof 1
Eintritt: 10,- € / Mitglieder 7,- €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Lesezeichen, Peterstr.17 (04488) 7 18 81
und Touristik Westerstede e.V., Rathaus, Am Markt (04488) 1 94 33
Oldenburg
Sonntag, 03. Juni, 11.00 Uhr
Musik– und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13
Eintritt: 9,- / erm. 7,- €
Kartenvorbestellung: online unter www.wilhelm13.de
telefonisch (0441) 23 53 01 4
 

 

 

 

Die Heimat im Krieg – Lohne und die Region 1914 – 1918
11.11.2017 – 29.07.2018

Die aktuelle Sonderausstellung bietet auf 200 qm Ausstellungsfläche mit vielen Exponaten und Informationen
ein eindrucksvolles Bild der Zeit des Ersten Weltkrieges in der Heimat.
Unsere Gästeführerinnen bieten für Gruppen und Schulklassen Führungen an.

141weltkrieg300 

     

011weltkrieg300

041weltkrieg300

021weltkrieg300

051weltkrieg300

031weltkrieg300

061weltkrieg300

071weltkrieg300 081weltkrieg300 111weltkrieg300
 101weltkrieg300  121weltkrieg300  131weltkrieg300
 151weltkrieg300  161weltkrieg300  091weltkrieg300
Zum Seitenanfang