logo oben21

Industrie Museum Lohne
Die Tour de Flur mit einer geführten Fahrradtour erkunden
Auf 28 Kilometern mehr zur Landwirtschaft in Lohne erfahren

Weizen, Roggen, Hafer, Gerste: Was Kinder im Sachunterricht in der Schule zu unterscheiden lernen, haben Erwachsene oft längst wieder vergessen. Um das zu ändern und die heimische Landwirtschaft erfahrbar zu machen, hat das Landvolk Vechta die „Tour de Flur“ ins Leben gerufen. Ein Angebot, das man durchaus wörtlich nehmen darf. Mit dem Rad geht es 28 Kilometer lang quer durch Lohne, vorbei an Äckern und Wiesen, Wäldern und Höfen.
Das Landvolk kooperiert dabei mit dem InfoPunkt der Stadt Lohne, dem Industriemuseum, dem Heimatverein und den Gästeführern. Zum einen lässt sich die Tour auf eigene Faust erkunden oder an einen geführten Termin mit Lohner Gästeführern teilzunehmen.
Die Tour beginnt am Industriemuseum und führt über Lerchental und Märschendorf bis nach Krimpenfort und zurück zum Industriemuseum. Kleine Hinweisschilder am Radwege-Leitsystem weisen den Radlern den Weg.
Ca. drei Stunden sind einzuplanen. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich beim Industrie Museum Lohne, Tel.: 04442 730380. Bei der Anmeldung sind Name, Adresse und Telefonnummer anzugeben. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 Personen begrenzt. Abstands- und Hygieneregelungen sind einzuhalten. Die Kosten betragen pro Person 5,- Euro. Das Angebot ist auch für Gruppen buchbar.


rad stadt lohneFamilientour
mehr
Ca. drei Stunden sind einzuplanen. Für die Teilnehme ist eine Anmeldung erforderlich beim Industrie Museum Lohne, Tel.: 04442 730380. Bei der Anmeldung sind Name, Adresse und Telefonnummer anzugeben.

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 Personen begrenzt. Abstands- und Hygieneregelungen sind einzuhalten. Die Kosten betragen pro Person 5,- Euro.

Tour 12.7.20

 

 

Drucken E-Mail

logo trans

Das Industrie Museum Lohne ist bis auf Weiteres für Publikumsverkehr geschlossen !

Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2

(Niedersächsische Corona-Verordnung)

Vom 30. Oktober 2020

 Für weitere Anliegen
-  auch den Verkauf von Literatur betreffend –
nehmen wir gerne telefonisch oder per Mail ihre Wünsche entgegen.

logo transSammlung
 Die genaue Anzahl der Sammlungsobjekte wird noch ermittelt. Bislang sind über 13.000 Maschinen, Geräte und vieles mehr in die Sammlung des Museums aufgenommen worden. Das Bewahren und das Dokumentieren der industriegeschichtlichen Sammlung wird mit großem Engagement verfolgt. Die „Sachzeugen“ belohnen mit ihrem unvergleichlichen Charme der Originalität und einmaliger Ausstrahlung.
 
ziegel kuestermeierzu den Exponaten des Monats
logo transHervorgeholt und abgestaubt
von Anna Quell und Gert Hohmann.
Frau Holles maschinelle Helfer 
Aber was, wenn das reine Ausschütteln der Betten nicht mehr ausreicht und die Federn und Daunen einfach zu verklumpt sind? Da konnte eine Bettfederreinigungsmaschine weiterhelfen, wie sie in der Sammlung im Industrie Museum Lohne zu finden ist. weiter

Demnächst

logo transEisenbahn zum Spielen“
 
 

 
logo transForschen und entdecken

bohrenEs wird gesägt, geschraubt oder getüftelt: an den Forschertagen wird praktisch gearbeitet, z.B. eine Brücke gebaut oder eine kleine Maschinen konstruiert. Und immer ist das „Selbst tun“ gefragt.

logo transEhrenamt

Seit Anbeginn sind ehrenamtliche Mitarbeiter im Industrie Museum Lohne tätig.
Waren es zunächst einige wenige engagierte Lohner, sind es mittlerweile über 50 Frauen und Männer, die sich für „ihr“ Museum stark machen. Es wird unter anderem inventarisiert, Kaffee gekocht, restauriert oder Fotos gescannt.
Gerne zeigen wir Ihnen die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter im Museum. klickhier trans
ulrikeUlrike Hagemeier 
Rufen Sie mich an!
04442  730 380