logo oben21

Inhaltsverzeichnis   Abgelichtet

Ein Wort vorweg

Grußwort Fotografie historisch

Kurze Geschichte der Fotografie in Zahlen           12
ausgewählt und zusammengestellt von Volker Behrens

Der Fotoapparat: Vom Luxus- zum Gebrauchsgegenstand 15
Anmerkungen zur Verbreitung des Fotoapparates
von Volker Behrens

„Der Alte Markt erzählt" -
ein zentraler Platz, die „gute Stube" von Lohne     23
von Benno Dräger

Ein Fotoalbum erzählt ...                           29
Anmerkungen zur Entwicklung von Fotoalben
von Volker Behrens

Lohner Geschichten zur Fotografie -
Zeitzeugen erinnern sich                            35
von Ulrike Hagemeier

Suche nach den ältesten überlieferten Bildern von Lohne 41
von Benno Dräger

„Der fliehenden Zeit entreißen" -
Bildfixierung mittels der Daguerreotypie                55
Das wahre Aussehen des Lohner Vogts Carl Heinrich Nieberding?
von Benno Dräger


Fotostudios in der Region                               59

Zigarren, Zigaretten, Tabak und Photo-Bedarfsartikel
Photo-Mauroschat, Vechta                                61
von Horst Krogmann

Foto-Gräf                                               65
von Horst Krogmann

Paula Sandmann — eine Fotopionierin in Lohne            67
Fotostudio Hackmann und Sandmann
von Mechtild Runnebom

Von Schwerin nach Lohne -
zur Gründung eines Photo-Studios                        73
von Benno Dräger

Dinklager Bürger drückten sich die Nasen platt
Foto Hölzen in Dinklage                                 83
von Bernd Schumacher

Ein Fotograf im Fokus -
40 Jahre Atelier Foto Buschatz in Damme                 89
von Wolfgang Klika

Exponate

Abbildungen von Kameras und Geräten
Fotos von Mechtild Runnebom
Bestimmung der Geräte durch Michael Kuhl


Praxis der Fotografie                         125

Mit der Kamera die Zeitgeschichte dokumentiert127
Heinz Zurborg hat fast 5o Jahre als Zeitungsfotograf die Menschen in unserer Region begleitet
von Andreas Kathe

Das Hobby zum Beruf gemacht!                  135
Meine Ausbildung zum Fotografen
von Bernd Schumacher

Fotografieren als Hobby                       139
von Michael Kuhl

Alte Fotos unter die Lupe nehmen              043
Die Fotogruppe im Industrie Museum Lohne sichtet Fotobestand
von Ulrike Hagemeier

Das Gedächtnis der Stadt in Bildern           147
Vom Fotoarchiv zum Stadtmedienarchiv
von Benno Dräger und Bernard VVarnking

Anmerkungen zum Thema Luftaufnahmen           153
von Karl-Heinz Hartjens

„Naturfotografie?"                            059
Ein Hauch von Unverständnis im Gesicht meines Vaters
von Willi Rolfes

Bildnachweis                                  174

logo trans Es gilt die 3G - Regelung
Hinweis für den Besuch ab 15.09.2021klickhier trans

 Für weitere Anliegen
-  auch den Verkauf von Literatur betreffend –
nehmen wir gerne telefonisch oder per Mail ihre Wünsche entgegen.

 

logo transTag der Offenen Tür


Zum Erweiterungsbau

Am Sonntag, 17.10.2021, haben nun alle in der Zeit von 11 – 18 Uhr Gelegenheit, die neuen Räume des Lohner Industriemuseums in Augenschein zu nehmen. Es gilt die 3-G-Reg
elung.

imlanbau2021

Als Sonderausstellungen gibt es ausgewählte Schätze aus dem Magazin zu sehen.
Der Ausstellungstitel lautet „Hervorgeholt und abgestaubt“. Die Galerie Luzie Uptmoor zeigt in der Sonderausstellung „Luzie Uptmoor lädt ein
… Künstlerpaare aus dem Oldenburger Land“. mehr dazu

logo transNachrichten aus dem Museum

 anbau

mehrraum

mehr..

Demnächst

24 Okt
Sonntagsangebot
Datum So 24 Okt 2021 14 00 - 18 00

Sonntagsangebot
15 Uhr                                 
Die Lohner Wand
                                               Engelbert Beckermann führt durch die Lohner Stadtgeschichte
                                               auf Plattdeutsch      

 

31 Okt
Sonntagsangebot
So 31 Okt 2021 14 00 - 18 00

Sonntagsangebot
14.30 Uhr                          
Münzen im Museum
Der Numismatiker Bernd Hamborg stellt die Münze Agripa Augustus vor anschließend
15 Uhr      Münzgespräch mit interessierten Bürgern, auch zur Münzbestimmung

 

 

7 Nov

Präsentation der Umgestaltung der neuen Dauerausstellung
Ab 14 Uhr   Maschinenbau und Kunststoff verarbeiten

Kalender 2021

 Informationlogo trans
Industrie Museum Lohne e.V.
Küstermeyerstrasse 20
  49393 Lohne
Tel.: 04442 730 380 Fax: 04442 730381

E-Mail:  info@industriemuseum-lohne.de
 
 
Handlungsmaßnahmen
zu Coronazeiten
für den Museumsbesuchklickhier trans

logo transForschen-Entdecken
bohren

Es wird gesägt, geschraubt oder getüftelt: An den Forschertagen wird praktisch gearbeitet, z.B. eine Brücke gebaut oder eine kleine Maschine konstruiert. Und immer ist das „Selbst tun“ gefragt.

logo transEhrenamt

Seit Anbeginn sind ehrenamtliche Mitarbeiter im Industrie Museum Lohne tätig.
Waren es zunächst einige wenige engagierte Lohner, sind es mittlerweile über 50 Frauen und Männer, die sich für „ihr“ Museum stark machen. Es wird unter anderem inventarisiert, Kaffee gekocht, restauriert oder es werden Fotos eingescannt.
Gerne zeigen wir Ihnen die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter im Museum. klickhier trans
ulrikeUlrike Hagemeier 
Rufen Sie mich an!
04442  730 380

logo trans Forscherwoche
         Pöppelmann
       
360 forschersonntag 2021 IML

zum Plakat
Kunststoff und Nachhaltigkeit: Pöppelmann-Forscherwoche
Vom 8. bis zum 14. November im Industrie Museum Lohne.
Wir machen das.
Kunststoff-Forscherinnen und Forscher ab acht Jahre sind herzlich eingeladen zur Pöppelmann-Forscherwoche im Industriemuseum Lohne! Hier gibt es viele kindgerechte Mitmach- und Experimentierstationen sowie Informationen rund um das Thema Kunststoff und Nachhaltigkeit.
Es geht um die Eigenschaften von Kunststoff und um seine Bedeutung für unseren Alltag; um Recycling und darum, wie wir diesen wertvollen Werkstoff immer wieder neu nutzen können. 
Auch das Team der Pöppelmann-Auszubildendeninitiative Kunststoffmobil ist vor Ort. Die Mitglieder stellen ihre selbst gebauten Maschinen vor und beantworten zusammen mit den ebenfalls anwesenden Pöppelmann-Experten für eine nachhaltige Kunststoffverarbeitung alle Fragen der Besucherinnen und Besucher.  
Die Forscherwoche ist die Neuauflage des sehr erfolgreichen 1. Pöppelmann-Forschersonntags, der im November 2018 im Industrie Museum stattfand. Corona-bedingt haben sich die Veranstalter – das Industrie Museum Lohne und das Unternehmen Pöppelmann – zu einer Veränderung des Formats entschlossen. Diesmal ist der Besuch nach Anmeldung für Schulklassen und Besuchergruppen (25 bis etwa 30 Personen) in bestimmten Zeitfenstern (jeweils eineinhalb Stunden) möglich.  Es wird ein Hygienekonzept auf Grundlage der zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Corona-Richtlinien erarbeitet. 

Das Angebot für Schulklassen:

Montag (08.11.2021) bis Freitag (12.11.2021):
täglich 5 Zeitfenster zwischen 8 und 16 Uhr.

Anmeldung und Information beim Industrie Museum Lohne: Telefon 04442/730380.

Das Angebot für Familien, Besuchergruppen und Einzelpersonen:

Samstag (13.11.2021) und Sonntag (14.11.2021):
Jeweils 5 Zeitfenster zwischen 11 und 18 Uhr.

Online-Buchung hier:  http://www.poeppelmann.com/forscherwoche