logo oben21

Inhaltsverzeichnis   100 Jahre KAB Lohne

Zum Geleit 

Grußwort des Bischofs von Münster

Grußwort des Bischöflichen Offizials und Weihbischofs  

Grußwort der Stadt Lohn e

Grußwort der Bundesleitung der KAB Deutschlands 

Grußwort der Diözesanleitung 

Grußwort der Landesleitun g

Grußwort des Präses und des 1. Vorsitzenden der KAB Lohne 

Die Geschichte der Katholischen Arbeitnehmerbewegung in Deutschland 

von Werner Ruhmöller  

Die Sozialgesetzgebung in Deutschland - Entwicklung der Sozialversicherung 

von Werner Ruhmöller 

Bischof Wilhelm Emanuel von Ketteler:

Wegbereiter der christlich-sozialen Bewegung 

von Werner Rohe  

Pfarrer Anton Stegemann - christlich-sozialer Vorkämpfer des

Oldenburger Landes und Gründer der KAB Lohne 1904 

von Werner Rohe 

Alois Knauer - Monsignore und Päpstlicher Geheimkämmerer 

von Werner Rohe 

Franz Riesselmann, ein Bürger im Widerspruch zur NS-Diktatur  

von Werner Rohe 

„Anwalt der kleinen Leute" und „Vater der Kleinrentner"

Der Lohner Sozialpolitiker Franz Varelmann (1904-1978)  

von Gert Hohmann 

Die industrielle Entwicklung Lohnes um 1900

und ihre Auswirkungen auf das Gemeindewesen  

von Gert Hohmann 

Lohne im KAB-Gründungsjahr 1904 im Pressespiegel  

von Gert Hohmann 

Chronik der KAB Lohne  

von Werner Rohe 

Präsides der KAB Lohne  

von Werner Rohe  

Die Vorsitzenden der KAB Lohne 

Die Vereinsfahne der KAB Lohne  

von Benno Dräger 

Das Protokollbuch der KAB Lohne: 1904-1914  

von Benno Dräger 

Bildungs- und Freizeitgestaltung in der KAB Lohne  

von Aloys Espelage 

Männer und Frauen in der KAB Lohne  

von Ulrike Hagemeier 

Die KAB Lohne im Jahr 2004 

Bildnachweis 

 

logo trans Es gilt die 3G - Regelung
Hinweis für den Besuch ab 15.09.2021klickhier trans

 Für weitere Anliegen
-  auch den Verkauf von Literatur betreffend –
nehmen wir gerne telefonisch oder per Mail ihre Wünsche entgegen.

 

logo transTag der Offenen Tür


Zum Erweiterungsbau

Am Sonntag, 17.10.2021, haben nun alle in der Zeit von 11 – 18 Uhr Gelegenheit, die neuen Räume des Lohner Industriemuseums in Augenschein zu nehmen. Es gilt die 3-G-Reg
elung.

imlanbau2021

Als Sonderausstellungen gibt es ausgewählte Schätze aus dem Magazin zu sehen.
Der Ausstellungstitel lautet „Hervorgeholt und abgestaubt“. Die Galerie Luzie Uptmoor zeigt in der Sonderausstellung „Luzie Uptmoor lädt ein
… Künstlerpaare aus dem Oldenburger Land“. mehr dazu

logo transNachrichten aus dem Museum

 anbau

mehrraum

mehr..

Demnächst

24 Okt
Sonntagsangebot
Datum So 24 Okt 2021 14 00 - 18 00

Sonntagsangebot
15 Uhr                                 
Die Lohner Wand
                                               Engelbert Beckermann führt durch die Lohner Stadtgeschichte
                                               auf Plattdeutsch      

 

31 Okt
Sonntagsangebot
So 31 Okt 2021 14 00 - 18 00

Sonntagsangebot
14.30 Uhr                          
Münzen im Museum
Der Numismatiker Bernd Hamborg stellt die Münze Agripa Augustus vor anschließend
15 Uhr      Münzgespräch mit interessierten Bürgern, auch zur Münzbestimmung

 

 

7 Nov

Präsentation der Umgestaltung der neuen Dauerausstellung
Ab 14 Uhr   Maschinenbau und Kunststoff verarbeiten

Kalender 2021

 Informationlogo trans
Industrie Museum Lohne e.V.
Küstermeyerstrasse 20
  49393 Lohne
Tel.: 04442 730 380 Fax: 04442 730381

E-Mail:  info@industriemuseum-lohne.de
 
 
Handlungsmaßnahmen
zu Coronazeiten
für den Museumsbesuchklickhier trans

logo transForschen-Entdecken
bohren

Es wird gesägt, geschraubt oder getüftelt: An den Forschertagen wird praktisch gearbeitet, z.B. eine Brücke gebaut oder eine kleine Maschine konstruiert. Und immer ist das „Selbst tun“ gefragt.

logo transEhrenamt

Seit Anbeginn sind ehrenamtliche Mitarbeiter im Industrie Museum Lohne tätig.
Waren es zunächst einige wenige engagierte Lohner, sind es mittlerweile über 50 Frauen und Männer, die sich für „ihr“ Museum stark machen. Es wird unter anderem inventarisiert, Kaffee gekocht, restauriert oder es werden Fotos eingescannt.
Gerne zeigen wir Ihnen die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter im Museum. klickhier trans
ulrikeUlrike Hagemeier 
Rufen Sie mich an!
04442  730 380

logo trans Forscherwoche
         Pöppelmann
       
360 forschersonntag 2021 IML

zum Plakat
Kunststoff und Nachhaltigkeit: Pöppelmann-Forscherwoche
Vom 8. bis zum 14. November im Industrie Museum Lohne.
Wir machen das.
Kunststoff-Forscherinnen und Forscher ab acht Jahre sind herzlich eingeladen zur Pöppelmann-Forscherwoche im Industriemuseum Lohne! Hier gibt es viele kindgerechte Mitmach- und Experimentierstationen sowie Informationen rund um das Thema Kunststoff und Nachhaltigkeit.
Es geht um die Eigenschaften von Kunststoff und um seine Bedeutung für unseren Alltag; um Recycling und darum, wie wir diesen wertvollen Werkstoff immer wieder neu nutzen können. 
Auch das Team der Pöppelmann-Auszubildendeninitiative Kunststoffmobil ist vor Ort. Die Mitglieder stellen ihre selbst gebauten Maschinen vor und beantworten zusammen mit den ebenfalls anwesenden Pöppelmann-Experten für eine nachhaltige Kunststoffverarbeitung alle Fragen der Besucherinnen und Besucher.  
Die Forscherwoche ist die Neuauflage des sehr erfolgreichen 1. Pöppelmann-Forschersonntags, der im November 2018 im Industrie Museum stattfand. Corona-bedingt haben sich die Veranstalter – das Industrie Museum Lohne und das Unternehmen Pöppelmann – zu einer Veränderung des Formats entschlossen. Diesmal ist der Besuch nach Anmeldung für Schulklassen und Besuchergruppen (25 bis etwa 30 Personen) in bestimmten Zeitfenstern (jeweils eineinhalb Stunden) möglich.  Es wird ein Hygienekonzept auf Grundlage der zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Corona-Richtlinien erarbeitet. 

Das Angebot für Schulklassen:

Montag (08.11.2021) bis Freitag (12.11.2021):
täglich 5 Zeitfenster zwischen 8 und 16 Uhr.

Anmeldung und Information beim Industrie Museum Lohne: Telefon 04442/730380.

Das Angebot für Familien, Besuchergruppen und Einzelpersonen:

Samstag (13.11.2021) und Sonntag (14.11.2021):
Jeweils 5 Zeitfenster zwischen 11 und 18 Uhr.

Online-Buchung hier:  http://www.poeppelmann.com/forscherwoche